+++ AB 2021 ALS ONLINE-VARIANTE BUCHBAR +++
+++ weitere infos im Download-Bereich +++

Um eine agile Organisation zu entwickeln und am Laufen zu halten, müssen viele Aspekte berücksichtigt werden. Die Befähigung und das Coaching von Teams und Menschen in den verschiedensten Rollen bilden dabei nur einen Teil der vielen zu bewältigenden Herausforderungen dar. Effektives Impediment Management, das Hinterfragen von Prozessen und die Entwicklung hin zu einer lernenden Organisation gehören genauso dazu wie die nachhaltige Pflege einer passenden Unternehmenskultur.

Gut ausgebildete und erfahrene Scrum Master und Agile Coaches sind in all diesen Feldern eine wichtige Unterstützung und liefern wertvolle Impulse um diese Entwicklung nachhaltig und positiv zu beeinflussen. Dafür benötigen sie jedoch weit mehr als ein Zertifikat, das lediglich aussagt, dass ein agiles Framework gelernt und verstanden wurde. Wissen und Fähigkeiten in Bezug auf Kommunikation, Coaching und Teamdynamiken gehören genauso dazu wie systemisches Denken und ein tief greifendes Verständnis für Organisationsentwicklung.

Die vorliegende Ausbildung zum Agile Organizational Coach hat einen ganzheiltichen und systemischen Ansatz, um die Teilnehmer auf diese anspruchsvollen Aufgaben fundiert und praxisorientiert vorzubereiten. 

Die bausteine im Einzelnen

MODUL 1: GROWTH MINDSET
"When people...change to a growth mindset, they change from a judge-and-be-judged framework to a learn-and-help-learn framework." 
Carol Dweck

Insbesondere in agilen Transformationen haben relevante Stakeholder unterschiedlichste Interessen und Vorstellungen, wie sich Teams und Menschen ihrer Meinung nach entwickeln solten. Es besteht die Gefahr, dass von der ursprünglichen Idee nur noch eine dysfunktionale Hülle bestehend aus Strukturen, äußerlichen Rollen und Zeremonien übrig bleibt. Agile Coaches kommt in diesen Situationen eine wichtige Rolle zu. Sie sind als Leuchtturm, Mahner und Treiber einer agilen Kultur in den unterschiedlichsten Settings zu finden.
Um all diesen Aufgaben gerecht werden zu können, brauchen Agile Coaches eine reflektierte Einstellung, die auf agilen Werten und einem starken Ethos beruht. Zusätzlich benötigen sie systemisches Denken, um Vorgänge und Herausforderungen nicht als isolierte Probleme zu betrachten, sondern die Wirkungsweise im Gesamtsystem verstehen und entsprechend agieren zu können.
Daher ist dieses erste Modul stark werteorientiert und mit viel Selbstreflexion gestaltet. Das ermöglicht den Teilnehmern die Entwicklung einer starken Basis und gibt ihnen somit auch in schwierigen Situationen eine gute Orientierung. 

Die Modulinhalte im Einzelnen:

  • Werte und Ethos des Agile Organzational Coaches kennen lernen
  • Systemisches Denken als Arbeitsgrundlage etablieren
  • Stärkenorientierte Selbstreflexion und Selbstbild nutzen
  • Kontakte und Beziehungen wirksam und nachhaltig aufbauen
MODUL 2: BETTER THAN SILENCE
"Be silent. Or say something better than silence."
Pythagoras

In der täglichen Arbeit gibt es viele Hindernisse, die Menschen, Teams und ganze Organisationen davon abhalten, ihr ganzes Potential zu entfalten. Missverständnisse, schlechte Kommunikation und fehlende Klarheit spielen hierbei häufig eine tragende Rolle.
Hier braucht es Agile Coaches, die zuhören, klar kommunizieren und Brücken bauen können. Mit ihrer Hilfe können Konflikte überwunden, die Perspektiven verschiedener Menschen und Gruppen zusammengeführt und Handlungsoptionen erschlossen werden.
Um den Teilnehmern das nötige Rüstzeug an die Hand zu geben, ist diese Modul stark kommunikationsorientiert und verbindet Sprache und methodisches Wissen mit einer empathischen Grundhaltung.

Die Modulinhalte im Einzelnen:

  • Sprache und ihre Möglichkeiten wirksam nutzen
  • Intuition und Empathie stärken
  • Facilitation und Moderation methodisch durchführen
  • Konflikte erkennen und lösen
  • Mit Stakeholdern auf Augenhöhe kommunizieren und verhandeln
  • Potentiale und Probleme explorieren
MODUL 3: BUILDING TRUST
"Remember teamwork begins by building trust."
Patrick Lencioni

Gut funktionierende High Performance Teams werden häufig als Schlüsselfaktor erfolgreicher Organisationen erkannt. Eine Gruppe arbeitender Menschen ist jedoch nicht zwangsläufig ein Team. Fehlendes Vertrauen, das Fehlen eines gemeinsamen Ziels und die Scheu vor konstruktiven Konflikten sind nur einige Aspekte, die ein Team dysfunktional machen. 
Um ein richtiges Team zu formen, bedarf es eines einfühlsamen und kompetenten Agile Coaches, der den Weg mit dem Team gemeinsam geht und es fachgerecht begleitet. Dabei geht es genauso um das Coaching einzelner Teammitglieder wie die Unterstützung des gesamten Teams im Organisationskontext.
Dieses Modul steht somit ganz im Zeichen des systemischen Teamcoachings, um die Teilnehmer auf diese komplexe Aufgabe vorzubereiten.

Die Modulinhalte im Einzelnen:

  • Arbeitsgruppen zu agilen Teams transformieren
  • Agile Teams unterstützen und coachen
  • Teammitglieder individuell wahrnehmen und begleiten
  • Burnoutgefahren rechtzeitig erkennen und entgegenwirken
  • Nachhaltige Gruppenentscheidungen moderieren
  • Eigenverantwortung in agilen Teams fördern
MODUL 4: CULTURE EATS STRATEGY
"Culture eats strategy for breakfast."
Peter Drucker

Agilität wird leider oft fälschlicherweise als Aufgabe auf Teamebene wahrgenommen. Ohne eine Veränderung und Mitwirkung der kompletten Organisation, des Managements und der nicht-agilen Einheiten und gute Interaktion mit den agilen Teams droht das Vorhaben einer agilen Transition zu scheitern.
Um insbesondere strukturelle Hindernisse nachhaltig zu beseitigen, die Einbindung des Managements und anderer relevanten Stakeholdern wirkungsvoll zu gestalten und die Lern- und Unternehmenskultur positiv zu beeinflussen, bedarf es Agile Coaches, die mit einem systemischen Ansatz nachhaltige Organisationsentwicklung fa​chgerecht unterstützen können.
Dieses Modul ist daher speziell auf das Thema Organisationsentwicklung abgestimmt und qualifiziert die Teilnehmer fundiert auf diese Herausforderung vorzubereiten.

Die Modulinhalte im Einzelnen:

  • Impediment Management wirkungsvoll durchführen
  • Stakeholder nachhaltig einbinden
  • Transformationsprozesse effektiv vorantreiben
  • Kooperation und Interaktion mit dem Management ermöglichen
  • Kulturwandel und Lernprozesse unterstützen
Modul 5: Finish line
"Life is a race, and what matters most isn't when a person crosses the finish line, but how strong they´ve grown the way."
Jen Stephens

So vielfältig wie die Ausbildung ist auch das Abschlussmodul, welches das Finale der achtmonatigen Journey darstellt. Auch wenn dieses Modul die Prüfung zum Agile Organizational Coach enthält, ist es doch in erster Linie als hochverdichtetes Wrap-Up der Ausbildung für jeden einzelnen Teilnehmer zu verstehen. Durch die spontane Bewältigung von verschiedensten Situationen, die ein Agile Organizational Coach im Alltag meistern muss, lassen die Teilnehmer die komplette Ausbildung noch einmal Revue passieren. Das individuelle Feedback seitens der Trainer und Peers sowie das Bewusstsein für die eigenen Stärken und Fähigkeiten lassen den authentischen Agile Organizational Coach präsent und sichtbar werden. Diese auf den Punkt gebrachte gemeinsame Erfahrung ermöglicht den Teilnehmern, ihren weiteren Weg gestützt durch das Alumni-Netzwerk selbstbewusst und mutig zu gestalten.

Die Modulinhalte im Einzelnen:

  • Inhalte mit der eigenen Persönlichkeit verknüpfen
  • Den eigenen Stil als Agile Organizational Coach finden
  • Erlerntes und erfahrenes Wissen demonstrieren und supervidiert anwenden
  • Den Erfolg der Reise gemeinsam feiern  
Virtuelle Phasen: Find out for yourself
"People never learn anything by being told, they have to find out for themselves."
Paolo Coelho

Ein Problem vieler Ausbildungen und Trainings besteht darin, dass in diesen zwar gute Inhalte vermittelt werden, die Verknüpfung mit der Praxis bleibt aber häufig den Teilnehmern überlassen. Jedoch können Fähigkeiten nur durch die Anwendung und Erfahrungen im täglichen Tun nachhaltig aufgebaut und somit Gelerntes intuitiv verfügbar gemacht werden. 
Daher werden die Teilnehmer dieser Ausbildung in den Phasen zwischen den einzelnen Modulen nicht nur zu Tran​sferaufgaben und Relexionen angeregt, sondern auch durch organisiertes Peer Coaching, Supervision und Mentoring begleitet. Das schafft eine nachhaltige Verankerung und echte Befähigung für komplexe Aufgaben.

Die Aktivitäten in dern virtuellen Phasen im Einzelnen:

  • Inhalte zwischen den Modulen nachhaltig in der Praxis umsetzen
  • Erlerntes Wissen mit eigenen Erfahrungen verbinden
  • Moderierte Peer Coachings zum Erkenntnisgewinn nutzen
  • Qualifiziertes Mentoring durch die Ausbilder erfahren
Anmeldung und Weitere infos

Voraussetzungen

Die Ausbildung baut auf agilem Basiswissen auf und bedingt auch praktische Vorerfahrung als Scrum Master oder Agile Coach. Wir beraten hier gerne, wann sich der Einstieg lohnt. Wir freuen uns über ein formloses Motivationsschreiben, was Sie bewegt, diese Ausbildung zu absolvieren. Wir legen nicht nur Wert auf die Qualität der Inhalte, sondern auch auf das Matching mit den Erwartungen der Teilnehmer.

Anmeldung

Das Motivationsschreiben richten Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Anmeldung erfolgt anschließend in beidseitigem Einverständnis.

Weitere Infos zum Download (Termine, Preise, Ort, Inhalte)

Download - AOC@Agile decisions